Anzeige der Zahnfraktion.

Zahnverletzungen – Was ist im Falle eines Unfalls zu tun?

Zahnverletzungen, wie ein abgebrochener Zahn, sind ein häufiges und oft unerwartetes Ereignis im Alltag. Von Sportunfällen bis hin zu Unfällen im häuslichen Umfeld kann ein Zahn verschiedenen Arten von Verletzungen ausgesetzt sein, die zu Rissen, Brüchen oder sogar Frakturen der Zahnkrone führen können. Schnelles und richtiges Handeln in kritischen Momenten ist entscheidend für den langfristigen Erfolg der Therapie.

Anzeige der Zahnfraktion.

Wie häufig sind Zahnverletzungen?

Verschiedenen Studien zufolge erleiden schätzungsweise 20-30 % der Menschen mindestens einmal in ihrem Leben einen Zahnschaden. Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet, denn bei ihnen ist die Rate der traumatischen Zahnverletzungen noch höher. Zahnverletzungen kommen jedoch bei Menschen aller Altersgruppen vor, so dass es ratsam ist, sich mit dem richtigen Vorgehen vertraut zu machen.

Die Hauptursachen für einen abgebrochenen Zahn

Abgebrochene Zähne und Zahnverletzungen können aus vielen Situationen resultieren. Zu den häufigsten Ursachen gehören Sportunfälle, bei denen es zu direkten Schlägen auf das Gesicht oder zu plötzlichen Stürzen kommt. Auch Zahnprobleme wie Karies oder frühere zahnärztliche Eingriffe können den Zahn schwächen und seine Anfälligkeit für Schäden erhöhen.

Verschiedene Arten von Zahnverletzungen

Zahnverletzungen sind heterogen und variieren je nach der betroffenen Struktur und der Schwere der Verletzung. Die Verletzungen können das umliegende Gewebe oder den Zahn selbst betreffen, z. B. einen angeschlagenen Zahn, einen gebrochenen Zahn oder einen gelockerten Zahn. Die ultimative Lösung für einen beschädigten Zahn ist die Zahnverblendung (siehe Service), die die ästhetischen Unregelmäßigkeiten korrigiert und die Funktion des Zahns wiederherstellt.

Was sollte ich bei einem ausgeschlagenen Zahn tun?

Wenn ein Zahn unerwartet ausfällt, muss sofort gehandelt werden, um sicherzustellen, dass er wieder eingepflanzt werden kann. Es ist ratsam, die folgenden Richtlinien zu befolgen:

Bleiben Sie ruhig: Trotz des Schocks und der Panik, die eine Zahnverletzung auslösen kann, ist es wichtig, ruhig und gefasst zu bleiben, denn so können Sie schnell und effektiv handeln.

Finden Sie den Zahn: Wenn Sie den abgebrochenen Zahn finden, fassen Sie ihn an der Krone (dem Teil des Zahns, der normalerweise im Mund sichtbar ist), nicht an der Wurzel, um die empfindlichen Zellen, die für die Implantation benötigt werden, nicht zu beschädigen.

Reinigen Sie den Zahn vorsichtig: Wenn der Zahn schmutzig ist, spülen Sie ihn vorsichtig unter fließendem kaltem Wasser ab. Schrubben Sie nicht und verwenden Sie keine Seife. Es ist wichtig, den Schmutz zu entfernen, ohne die Wurzel zu beschädigen.

Versuchen Sie, den Zahn wieder einzusetzen: Schieben Sie den Zahn, wenn möglich, vorsichtig zurück in seine Alveole (das Loch, aus dem er herausgefallen ist). Achten Sie darauf, dass der Zahn in die richtige Richtung zeigt.

Halten Sie den Zahn an seinem Platz: Verwenden Sie eine Gaze oder ein sauberes Tuch, um den Zahn im Zahnfleisch zu fixieren.

Wenn der Zahn nicht wieder eingesetz werden kann: Wenn der abgebrochene Zahn nicht passt oder Sie Angst haben, ihn zu beschädigen, lagern Sie ihn in Milch, Speichel oder einer speziellen Zahnaufbewahrungslösung, die in einigen Apotheken erhältlich ist. Wasser ist nicht die beste Wahl, da es die Wurzelzellen beschädigen kann.

Suchen Sie zahnärztliche Hilfe auf: Suchen Sie sofort einen Zahnarzt oder einen zahnärztlichen Notdienst auf. Bei der Reimplantation eines Zahns ist Zeit das A und O. Idealerweise sollte dies innerhalb einer Stunde nach der Verletzung geschehen.

Schmerzmittel: Wenn Sie Schmerzen oder Schwellungen haben, können Sie Schmerzmittel einnehmen. Vermeiden Sie Aspirin, da es zu Blutungen führen kann.

Vollständiger Zahnausfall

Es handelt sich um ein traumatisches Ereignis, das durch einen Schlag ins Gesicht, einen Unfall oder eine andere plötzliche Gewalt ausgelöst werden kann. Ein ausgeschlagener Zahn ist nicht schwer zu erkennen. An der Stelle, an der er war, ist ein Loch sichtbar. Häufig kommt es zu Blutungen. Die betroffene Person kann Schmerzen oder ein Unbehagen an der Stelle empfinden.

Erste Hilfe und Maßnahmen zur Rettung eines ausgeschlagenen Zahns

Es ist wichtig, dass Sie die Zahnwurzel unmittelbar nach der Extraktion nicht berühren. Wenn der Zahn verschmutzt ist, reinigen Sie ihn vorsichtig mit kaltem Wasser, ohne zu schrubben oder ein anderes Reinigungsmittel zu verwenden. Wenn möglich, setzen Sie den Zahn vorsichtig an seinen Platz zurück, andernfalls lagern Sie ihn in einem geeigneten Medium wie Milch, Speichel oder einer speziellen Zahnaufbewahrungslösung.

Nachsorge und zahnärztliche Betreuung

Sie sollten unbedingt einen Zahnarzt aufsuchen, am besten innerhalb einer Stunde nach der Verletzung. Ihr Zahnarzt wird den ausgeschlagenen Zahn untersuchen, seinen Zustand beurteilen und Ihnen die besten Behandlungsmöglichkeiten vorschlagen. In einigen Fällen können eine chirurgische Implantation, eine externe Fixierung oder andere Verfahren erforderlich sein, um die Stabilität des abgebrochenen Zahns zu gewährleisten. Um eine Infektion oder Entzündung zu verhindern, kann Ihr Zahnarzt Antibiotika oder andere Medikamente verschreiben.

Ein Patient mit einem beschädigten Frontzahn.

Verletzungen der Milchzähne

Obwohl Milchzähne vorübergehend sind, können Schäden an ihnen besorgniserregend sein und erfordern besondere Aufmerksamkeit. Milchzähne unterscheiden sich von bleibenden Zähnen sowohl in ihrer Struktur als auch in ihrer Position im Kiefer. Aufgrund ihres vorübergehenden Charakters können die Milchzähne anders beschädigt werden als die bleibenden Zähne. Bei einer Beschädigung der Milchzähne geht es vor allem darum, eine Schädigung der sich darunter entwickelnden bleibenden Zähne zu verhindern. Darüber hinaus können sich die Behandlung und das Vorgehen bei Schäden an Milchzähnen von denen an bleibenden Zähnen unterscheiden.

Was sollte man bei einer Verzletzung eines Milchzahns tun?

Wenn ein Milchzahn verletzt ist, ist es wichtig, dass die Eltern oder Betreuer Ruhe bewahren und das Kind angemessen versorgen. Vergewissern Sie sich zunächst, dass das Kind in Sicherheit ist und dass es keine anderen Verletzungen gibt. Spülen Sie dann den Mund vorsichtig mit kaltem Wasser aus und üben Sie mit sauberer Gaze oder einem Taschentuch sanften Druck auf die Stelle aus, um eventuelle Blutungen zu stoppen. Wenn der Zahn vollständig herausgefallen ist, ist es ratsam, ihn zu retten, aber sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt, bevor Sie versuchen, ihn wieder einzusetzen, da dies bei Milchzähnen in den meisten Fällen nicht ratsam ist. Suchen Sie so schnell wie möglich einen Zahnarzt auf, der die Situation beurteilen und Sie über die nächsten Schritte beraten kann.

Gelockerter oder verschobener Zahn

Nach einem Aufprall oder Trauma besteht eine der häufigsten Komplikationen darin, dass sich der Zahn lockert oder aus seiner natürlichen Position bewegt. Solche Verletzungen sind nicht nur schmerzhaft, sondern können auch die Gesundheit und Funktion des Zahns beeinträchtigen und langfristige Probleme verursachen, wenn sie nicht richtig behandelt werden.

Wie erkennt man einen lockeren Zahn und was kann man dagegen tun?

Sie können ihn erkennen, indem Sie mit dem Finger leicht darauf drücken oder ihn vorsichtig hin und her bewegen. Schmerzen, Unbehagen oder Bewegungen des Zahns sind klare Anzeichen dafür, dass er locker ist. Falls der Verdacht auf einen gelockerten Zahn besteht, dürfen Sie auf keinen Fall versuchen, den Zahn selbst wieder einzusetzen oder Gewalt anzuwenden, die den Schaden verschlimmern könnte.

Selbst wenn die Verletzung nur leicht zu sein scheint oder die Schmerzen nicht stark sind, ist es wichtig, dass der Zahnarzt den Zahn und das umliegende Gewebe untersucht. Der Zahnarzt kann anhand von Röntgenbildern das Ausmaß des Schadens feststellen, prüfen, ob die Zahnwurzeln beschädigt sind, und eine geeignete Behandlung vorschlagen. In manchen Fällen muss der Zahn mit Hilfe der Nachbarzähne fixiert werden, um eine ordnungsgemäße Heilung zu gewährleisten.

Ein Patient wird von einem Zahnarzt auf beschädigte Zähne untersucht.

Fraktur, Absplitterung oder Abplatzen einer Zahnkrone

Frakturen, abgesplitterte und abgebrochene Kronen gehören zu den häufigsten Zahnverletzungen, die durch Unfälle, Stöße, das Kauen harter Speisen oder auch durch Zahnabnutzung verursacht werden können. Diese Verletzungen können in Ausmaß und Schwere variieren, erfordern aber in jedem Fall ein professionelles Vorgehen. Sie können durch Aufbaufullüng behoben werden.

Ein abgebrochener Zahn bedeutet in der Regel, dass ein großer Teil des Zahns abgebrochen ist, der von der sichtbaren Oberfläche bis zum Teil mit der Wurzel reichen kann. Abgesplitterte Zähne sind kleine Stücke der Zahnsubstanz, die entfernt wurden, in der Regel ohne Beschädigung der Wurzel. Bei einem abgebrochenen Zahn handelt es sich dagegen um einen Riss oder eine Fraktur in der Zahnsubstanz, die sich über die gesamte Tiefe des Zahns erstrecken, die Wurzel mit einbeziehen und in einigen Fällen nicht sofort sichtbar sein können.

Wie handeln Sie richtig, wenn Sie einen abgebrochenen Zahn haben?

Ein abgebrochener Zahn sollte auf dieselbe Weise wie oben beschrieben aufbewahrt werden, auch wenn es sich nur um einen Teil des Zahns handelt. Suchen Sie so schnell wie möglich einen Zahnarzt auf und bewahren Sie den abgebrochenen Teil in Milch, Speichel oder einer speziellen Flüssigkeit auf, die in Apotheken erhältlich ist.

Vorbeugung von Zahnverletzungen

Verwendung eines Mundschutzes

Ein Mundschutz ist ein unverzichtbares Zubehör für alle, die Kontaktsportarten wie Fußball, Hockey, Boxen oder Kampfsportarten betreiben. Dieser individuelle Schutz hilft, Stöße abzufedern, die zu Verletzungen, Frakturen oder ausgeschlagenen Zähnen führen können.

Verkehrssicherheit

Unfälle im Straßenverkehr sind eine der häufigsten Ursachen für schwere Zahnverletzungen. Beim Fahrrad- oder Motorradfahren sind Helme unerlässlich. Im Auto ist der Sicherheitsgurt unerlässlich und kann verhindern, dass eine Person im Auto bei einem Aufprall mit dem Kopf auf das Armaturenbrett oder den Sitz aufschlägt.

Vorsicht bei Kleinkindern

Kleine Kinder sind oft neugierig und impulsiv, was das Risiko von Stürzen und Stößen erhöht. Um das Risiko von Zahnverletzungen zu verringern, ist es ratsam, zu Hause eine sichere Umgebung zu schaffen.

Statistiken und Fakten über Zahnverletzungen

Die jüngere Bevölkerung, insbesondere Kinder und Jugendliche, sind aufgrund ihrer natürlichen Neugier, ihrer Energie und manchmal auch ihrer Unerfahrenheit oft am anfälligsten für Zahnverletzungen. Häufige Ursachen für Zahnverletzungen im Kindes- und Jugendalter sind Stürze beim Spielen, Sportverletzungen und Unfälle auf dem Spielplatz. Ältere Erwachsene erleiden eher Verletzungen durch Stürze im häuslichen Umfeld, eingeschränkte Mobilität oder Gleichgewicht.

Zahnverletzungen können jeden treffen, unabhängig von Alter und Lebensstil. Obwohl es einen Überfluss von Informationen und Ratschlägen darüber gibt, was im Falle einer Verletzung zu tun ist, ist es wichtig, sofort einen Fachmann aufzusuchen.

Bei OrthoDental wissen wir, wie wichtig eine schnelle und wirksame Reaktion auf eine Zahnverletzung ist, und deshalb sind wir für Notfälle erreichbar. Wir verwenden modernste Technologien und Methoden, um hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

5/5 - (24 votes)

Autor des Artikels

Gordana Čižmek

Gordana Čižmek

Gordana Čižmek ist Kieferorthopädin, Unternehmerin, Mutter und Gründerin des zahnmedizinischen Zentrums OrthoDental, das Praxen in ganz Slowenien betreibt. In ihrer Freizeit wandert sie gerne in den Bergen, fährt Rad und geht mit ihrem Hund spazieren.


Eine Person zeigt ihr entzündetes Zahnfleisch.
Gordana Čižmek

Zahnfleischentzündung – Verstehen und Behandeln

Entzündetes Zahnfleisch ist ein häufiges Problem, das Menschen jeden Alters betreffen kann. Auch wenn es wie eine harmlose Erkrankung aussieht, kann eine unbehandelte Zahnfleischentzündung zu ernsteren Zahnproblemen bis hin zum Zahnverlust führen. Wir bei OrthoDental wissen, wie wichtig die frühzeitige Erkennung und wirksame Behandlung dieser Erkrankung ist. Deshalb haben wir alle wichtigen Informationen über Zahnfleischentzündungen …

MEHR LESEN »
Scroll to Top