Ein Foto einer Zahnseide, die für Zahnseide verwendet wird.

Ist die Verwendung von Zahnseide notwendig?

Die Verwendung von Zahnseide gehört zu den Aufgaben der Mundhygiene, die oft im Schatten des regelmäßigen Zähneputzens stehen. Als Zahnärzte betonen wir jedoch immer wieder, wie wichtig es für die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleischs ist. Als präventive Maßnahme spielt Zahnseide eine Schlüsselrolle bei der Entfernung von Plaque und Speiseresten an Stellen, die mit der Zahnbürste nicht erreicht werden. Diese einfache, aber wirksame Methode kann das Risiko von Karies und anderen Zahnerkrankungen deutlich verringern.

Eine Patientin benutzt Zahnseide zur Mundhygiene.

Die Rolle der Zahnseide als Zusatz zum Zähneputzen

Das Zähneputzen ist die Grundlage der Mundhygiene, denn es hilft, Plaque zu entfernen und Karies zu verhindern. Die Zahnzwischenräume und der Bereich unter dem Zahnfleischrand, wo sich oft Plaque und Speisereste ansammeln, können jedoch nicht vollständig gereinigt werden. Zahnseide ist wichtig, indem sie Partikel entfernt, die die Zahnbürste nicht erreicht.

Vergleich der Interdentalreinigung: Bürste versus Zahnseide

Während die Bürste die Außen- und Innenflächen der Zähne und die Kauflächen effektiv reinigt, dringt die Zahnseide in die Zahnzwischenräume und in die Nähe des Zahnfleischs ein, die für die Prävention von Zahnfleischerkrankungen entscheidend sind. Die Verwendung von Zahnseide ermöglicht die Entfernung von Plaque und Bakterien aus diesen schwer zugänglichen Bereichen, was durch Bürsten allein nicht erreicht werden kann.

Zahnanatomie und die Notwendigkeit von Zahnseide

Durch die Anordnung der Zähne im Mund, entstehen natürliche Lücken zwischen ihnen, in denen sich Plaque und Bakterien leicht festsetzen können. Zahnseide ermöglicht den Zugang zu diesen Zwischenräumen und ist wichtig für die Entfernung von Plaque, der die Ursache für Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis sein kann.

Interdentalräume sind Bereiche zwischen den Zähnen, die besonders anfällig für die Ansammlung von Plaque und Speiseresten sind. Diese Plaqueablagerungen können, wenn sie nicht entfernt werden, mineralisieren und Zahnstein bilden, was zu Gingivitis und anderen Zahnproblemen führt.

Hier erfährst du, warum Zahnseide deine Zähne zum Knirschen bringt.

Ein Foto einer Zahnseide, die für Zahnseide verwendet wird.

Technik und Bedeutung der regelmäßigen Verwendung von Zahnseide

Die richtige Technik der Zahnseide besteht darin, ein ausreichend langes Stück Zahnseide zu verwenden, das sanft zwischen den Zähnen und entlang des Zahnfleischsaums geführt wird, um Plaque und Speisereste zu entfernen. Regelmäßige Verwendung von Zahnseide, idealerweise einmal am Tag, hilft, Karies und Zahnfleischerkrankungen zu vermeiden und kann sogar zu einer besseren allgemeinen Gesundheit beitragen.

Wie verwendet man Zahnseide richtig?

  • Schneiden Sie ein etwa 45 cm langes Stück Zahnseide ab und wickeln Sie es um die Mittelfinger beider Hände, so dass etwa 10 cm Zahnseide zwischen den Fingern liegen.
  • Führen Sie die Zahnseide vorsichtig mit einer leichten Sägebewegung zwischen den Zähnen durch.
  • Wenn Sie das Zahnfleisch erreichen, wickeln Sie die Zahnseide C-förmig um einen Zahn, schieben Sie sie vorsichtig in den Raum zwischen Zahnfleisch und Zahn und bewegen Sie sie an der Seite des Zahns auf und ab.
  • Wiederholen Sie den Prozess für alle Zähne und verwenden Sie für jede neue Lücke einen sauberen Stuck der Zahnseide.

Die Verwendung von Zahnseide sollte keine Schmerzen verursachen, aber wenn Sie sich unwohl fühlen oder Zahnfleischbluten bemerken, kann dies ein Anzeichen für eine Zahnfleischentzündung sein, die weitere Behandlung und möglicherweise einen Besuch beim Zahnarzt erfordert. Regelmäßiges Reinigen mit Zahnseide und Bürsten, sowie professionelle Zahnreinigungen, sind der Schlüssel zur Erhaltung der Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches.

Zahnseide oder Interdentalbürsten?

Wenn es um die Reinigung der Zahnzwischenräume geht, stellt sich oft die Frage, ob man besser Zahnseide oder Interdentalbürsten verwenden sollte. Zahnseide ist eine traditionelle Methode, mit der Plaque und Speisereste aus den engen Zahnzwischenräumen entfernt werden können, die eine Zahnbürste nicht erreichen kann. Interdentalbürsten eignen sich dagegen eher für Menschen mit größeren Zahnzwischenräumen, da ihre Borsten die breiteren Zahnzwischenräume besser reinigen können.

Kann Zahnseide schaden?

Es gibt den Mythos, dass Zahnseide den Zahnschmelz oder das Zahnfleisch schädigen kann, was manche Menschen von der Verwendung von Zahnseide abhält. Wenn die Zahnseide richtig und sanft verwendet wird, sind diese Risiken nicht notwendig. Probleme können nur auftreten, wenn die Zahnseide zu aggressiv oder falsch angewendet wird, was zu Abrasionen am Zahnfleisch oder zu Schäden am Zahngewebe führen kann.

Zahnärzte haben wiederholt bestätigt, dass die richtige Anwendung von Zahnseide weder den Zahnschmelz noch das Zahnfleisch schädigt. Wichtig ist, dass die Zahnseide sorgfältig und sanft verwendet wird, ohne übermäßigen Kraftaufwand. Wenn es zu Blutungen kommt, kann dies ein Zeichen für eine bereits bestehende Zahnfleischentzündung sein und ist nicht auf die Verwendung von Zahnseide zurückzuführen.

Sind Sie neugierig, was Ihr Körper Ihnen sagt, wenn Sie einen trockenen Mund haben? Lesen Sie hier.

Zubehör, das zu Hause für Zahnseide verwendet werden kann.

Alternative Methoden zur Reinigung der Zwischezahnnräume

Neben der Verwendung von Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten, gibt es noch andere Methoden zur Reinigung der Zahnzwischenräume, z. B. Wasserreiniger oder Air Flosser. Diese Geräte verwenden einen Wasser- oder Luftstrahl, um Plaque und Speisereste aus den Zahnzwischenräumen und um das Zahnfleisch herum zu entfernen. Sie sind eine gute Alternative für Menschen, die Probleme mit Zahnseide oder Bürsten haben, da sie das Zahnfleisch schonen und einfach zu benutzen sind. Jede Methode der Interdentalreinigung hat ihre Vor- und Nachteile und kann für bestimmte Situationen und individuelle Bedürfnisse besser geeignet sein.

Zahnseide und Ernährung: zusätzliche Tipps für die Mundgesundheit

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch. Der Konsum von Lebensmitteln, die reich an Kalzium und Phosphat sind, wie Milch, Käse und grünes Blattgemüse, kann zur Stärkung des Zahnschmelzes beitragen. Außerdem ist es hilfreich, die Menge an Zucker und Säuren einzuschränken, die die Entstehung von Karies und Zahnschmelzerosion verstärken können.

Lebensmittel, die leicht zwischen den Zähnen stecken bleiben, wie Fleisch, Äpfel und Nüsse, können den Bedarf an Zahnseide erhöhen. Die Verwendung von Zahnseide nach den Mahlzeiten ist besonders wichtig, um diese Art von Speiseresten zu entfernen, die zu Plaque und Karies führen können. Zahnseide hilft nicht nur, die Zahnzwischenräume sauber zu halten, sondern regt auch die Speichelzirkulation an, die auf natürliche Weise zur Reinigung der Zähne und zur Neutralisierung der von den Bakterien im Mund produzierten Säuren beiträgt.

Zahnseide ist wichtig für eine gute Mundhygiene und die Prävention von Zahnerkrankungen. Sie entfernt nicht nur Speisereste und Plaque, die sich zwischen den Zähnen ablagern, wo die Zahnbürste nicht hinkommt, sondern verringert auch das Risiko von Zahnstein, Gingivitis und Parodontalerkrankungen. Regelmäßige Verwendung von Zahnseide hilft der Gesundheit des Zahnfleisches, verhindert Mundgeruch und kann langfristig sogar die Kosten für Zahnbehandlungen senken.

Möchten Sie wissen, ob es sinnvoll ist, eine elektrische Zahnbürste zu kaufen? Mehr lesen – https://orthodental.at/elektrische-zahnburste/

Warum bilden sich weiße Beläge auf der Zunge? Mehr lesen – https://orthodental.at/weisse-belage-auf-der-zunge/

Benutzer-Bewertung

Autor des Artikels

Gordana Čižmek

Gordana Čižmek

Gordana Čižmek ist Kieferorthopädin, Unternehmerin, Mutter und Gründerin des zahnmedizinischen Zentrums OrthoDental, das Praxen in ganz Slowenien betreibt. In ihrer Freizeit wandert sie gerne in den Bergen, fährt Rad und geht mit ihrem Hund spazieren.


Illustration eines Verfahrens zur Zahnfleischretraktion.
Gordana Čižmek

Wie kann man Zahnfleischrückgang verhindern?

Zahnfleischrezession, ist ein Zustand, der nicht nur die Ästhetik des Lächelns beeinflusst, sondern auch ernsthafte Folgen für die Mundgesundheit haben kann. Mit modernen Techniken und einem persönlichen Behandlungsansatz können wir Ihnen wirksame Hilfe bei der Behandlung von Zahnfleischrückgang bieten.

MEHR LESEN »
Scroll to Top